Apkaryan: „Der Fußball war heute im Hintergrund“

Nach dem Zweikampf zwischen Pirin (Gotse Delchev) und Beroe sprach der Assistent Trainer Levon Apkaryan auf der Presskonferenz.

„Es war schwer für uns. Alle wissen, was in letzter Zeit mit unserer Mannschaft passiert. Heute gaben wir Spielern, die weniger an den Zweikämpfer bisher teilgenommen hatten, die Möglichkeit zu spielen. Jedenfalls wollten wir eine gute Vorstellung liefern. Bei unserer Mannschaft bereiten wir uns auf jedes nächste Spiel vor, weil der Fußball im Vorhergrund steht. Heute war es für uns auch so. Für diesen Punkt kämpften viele Spieler und sie verdienten ihn. Wir wollen den Schiedsrichter nichts vorwerfen, aber der Heimteamstrainer kam zu uns und sagte, dass die Richter seiner Mannschaft geholfen haben. Warum kommt dieser Mensch überhaupt hier? Er wird dazu bezahlt, um unparteisch zu sein. Herr Hubchev beleidigte den Richter keinesfalls, um aus dem Feld weggeschickt zu werden. Alle wissen, was für ein Mensch er ist. Er konzentriert sich ganz auf die Arbeit. Wir suchen keine Rechtfertigung. Wenn wir Punkte verlieren, suchen wir die Gründe dafür nur bei uns.“ – erklärte Apkaryan vor Journalisten.