Zafirov: „Wir sind gleichfähige Spieler“

Der Abwehrsspieler Vladimir Zafirov sprach vor unserer Kamera nach dem Zweikampf gegen Pirin (Gotse Delchev).

„Das Spiel war sehr schwer. Das Wetter war heiß und das Feld war nicht in gutem Zustand. Wir konnten keinen guten Fußball zeigen. Am Ende des Spiels konnten wir den Sieg schaffen, aber das Pech ließ uns das nicht machen. Dieses Ergebnis ist auch nicht schlimm. Ich freue mich, dass wir kein Tor zugelassen haben, weil das meine Arbeit ist. Ich denke, dass das Team sehr gut spielt. Deswegen sind wir 25 gleichfähige Spieler, damit jeder immer helfen kann. Uns interessieren die anderen Mannschaften nicht. Ihr wisst, dass wir in jedem Spiel für den Sieg kämpfen. In dem nächsten Zweikampf wird es auch so sein. Wir spielen daheim und die Fans werden uns unterstützen.“ – lautete die Meinung von Zafirov.