Wir haben den Pokal!

Die Mannschaft von Beroe gewann den zweiten Pokal in der Geschichte des Teams. Nach Elfmeter wurde heute Levski mit 3-1 besiegt. Das Ergebnis nach 90 Minuten war gleich – 3:3 und nach neuen torlosen 30 Minuten führten die beiden Mannschaften Elfmeterstöße aus.

Am Anfang des Spiels wurde der Ball zweimal ins Elfmeterfeld von Beroe durch Iliyan Yordanov und Hristo Yovov geflankt, aber die Abwehr von den „grün-weißen“ kam zurecht und der Ball wurde abgelehnt.

In der 17. Minute flankte Veselin Penev zu Elio Martins, der aus 7 Metern den Ball ins Tor für das 1:0 köpfte.

Drei Minuten später schoss Stefan Velev aus weiter Entfernung, aber direkt in den Händen vom Torwart Karadzhov.

In der 22. Minute schoss Georgi Andonov aus Freistoß, aber der Ball traf die Mauer.

Zwei Minuten später griff Gari Rodrigez über rechts an und flankte zu Iliyan Yordanov, der aus 3 Metern das Ergebnis ausgleichen konnte – 1:1.

In der 29. Minute passte Georgi Andonov zu Elio Martins, der Hristo Yovov überwindete und aus der Grenze des Elfmeterfeldes schoss und den Ball am Torhüter Iliev vorbeilegte – 2:1.

In der letzten Minute der ersten Halbzeit flankte Plamen Krumov aus Eckstoß zu Borislav Stoichev, der den Ball köpfte, aber der Torhüter Iliev fing.

Vier Minuten nach der Halbzeitpause schoss Basile de Carvalho aus Freistoß, aber der Ball lief an der Latte vorbei.

In der 60. Minute schoss Basile de Carvalho aus kleiner Ecke, aber ins Aus.

Neun Minuten später flankte Cristovao Ramos aus Freistoß ins Elfmeterfeld, wo Ivan Karadzhov rasch reagierte und ablenkte.

In der 76. Minute schoss David Caiado aus Freistoß, aber direkt in die Armen von dem Torhüter Iliev.

Drei Minuten später nahm Georgi Andonov den Ball von Romein Eli ein, griff allein an und schoss aus der Grenze des Elfmeterfeldes, um auf 3:1 zu erhöhen.

In der 81. Minute passte Gari Rodriges zu João Silva, der aus 5 Metern es schaffte das 3:2 zu erzielen.

Drei Minuten vor dem Ende des Spiels schafften die Gäste das Ergebnis wieder auszugleichen, nachdem Gari Rodriges den Ball in die obere rechte Ecke von Karadzhov einköpfte.

In der 5. Minute der ersten Verlängerung schoss Jerry Sitoe aus der Grenze des Elfmeterfeldes, aber der Ball flog am Pfosten vorbei.

In der 108. Minute flankte Veselin Penev zu Jerry Sitoe, der ein Kopfball versuchte, aber Plamen Iliev fing.

Zwei Minuten später schoss João Silva aus Freistoß, aber der Torwart Karadzhov wehrte ab.

In der letzten, 120., Minute fand sich João Silva allein gegen Karadzhov, aber sein Schuss wurde wieder von dem Torwart von Beroe abgelenkt.

Bei den Elfmeterstößen hatte die Mannschaft von Beroe das Recht, erst auszuführen. Amir Sayoud schoss aber über das Ziel. Das gleiche machte auch João Silva für Levski.

Ivo Ivanov schoss für das 4:3, während Dustley Mulder der zweite Elfmeter für Levski versäumte.

Der von Plamen Krumov geschickte Ball flog an der Latte vorbei und dieser von Stefan Velev traf die Latte.

Borislav Stoichev von Beroe und Stanislav Angelov von Levski waren genau bei der vierten Ausführung.

Elias holte den Pokal dann für Beroe – 3:1.